Death Cafe Erinnerung 

 

Jeden 3. Donnerstag im Monat veranstaltet das Palliativnetz Travebogen in Zusammenarbeit mit der Lübecker Hospizbewegung e.V. von 16.00 - 17.30 Uhr im Tonfik, Große Burgstraße 46, 23552 Lübeck ein Death Cafè, um über Tod, Trauer und Abschied zu sprechen.

„Wie möchte ich sterben? „

„Loslassen und Abschied nehmen“

„Welche Rituale gehören zu einem guten Abschied?“

„Braucht Abschied einen Ort?“


Über diese und andere Themen zu sprechen, zu philosophieren, nachzudenken, anderen zuzuhören aber auch zu lachen geht es beim Death Café.

Die Idee dahinter: Das Thema Tod und Trauer aus der meist verdrängten Ecke ins Leben zu holen und sich der eigenen Endlichkeit

bewusst zu werden um damit das Leben erfüllter zu gestalten.

 

Jeder ist willkommen sich bei Kaffee und Kuchen, in geschützter Atmosphäre, darüber auszutauschen.

Die Themen werden vorgeschlagen, sind aber nicht in Stein gemeißelt. Abschweifen ist erwünscht.

Das Death Café ist keine Trauerbegleitung und keine Selbsthilfegruppe.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.